Zoom
Foto: Renault

Renault Zoe Update

Mehr Power für das E-Auto

Renault rüstet den Zoe auf. Neben einem deutlich stärkeren Motor erlaubt der Stromer künftig auch eine Nutzung von Smartphone-Apps über das Infotainmentsystem.

Renault spendiert seinem rein elektrisch angetriebenen Kleinwagenmodell Zoe einen neuen, stärkeren Motor namens R110. Im Vergleich zum bisherigen R90-Antrieb bietet das neue Aggregat eine um 17 PS auf 109 PS erhöhte Leistung. Das Drehmoment mit 225 Newtonmeter und die Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h bleiben unverändert. Der R110-Motor wirkt sich dafür positiv auf den Durchzug aus. So verkürzt sich der Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 von 13,2 auf 11,4 Sekunden, für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h braucht der Franzose gut zwei Sekunden weniger. Künftig wird Renault die Reichweite des technisch aufgefrischten Zoe nach dem neuen WLTP-Messverfahren angeben. Noch gibt es keinen offiziellen Wert, doch rechnen die Franzosen unter den realistischeren WLTP-Messbedingungen mit rund 300 Kilometer Reichweite.

Als weitere Neuheit lässt sich der vermutlich im Sommer 2018 verfügbare Zoe künftig mit Android Auto ausstatten. Dieser Konnektivitätsstandard erlaubt die Nutzung von Smartphone-Apps über das Infotainment-System des Fahrzeugs. Handy-Apps lassen sich somit auch per Touchscreen, Sprachsteuerung oder Lenkradtasten bedienen. Neu sind darüber hinaus der Metalliclack "Blueberry Purple" sowie das gleichnamige Ausstattungspaket, welches sich unter anderem durch violette Dekorelemente im Innenraum auszeichnet.

Autor

Datum

22. Februar 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres