Mercedes-Maybach Pullman Facelift 2 Bilder Zoom
Foto: Mercedes-Benz

Mercedes Maybach Pullmann

Königliches Facelift

Die Zielgruppe für Autos wie dem Maybach Pullmann ist schon sehr spitz. Trotzdem will auch sie mit neuester Technik bei Kauflaune gehalten werden.

Nach dem Facelift der Kurzversion Anfang 2018 hat Mercedes-Maybach auch das Topmodell Pullman in Details überarbeitet. Unter anderem bietet die 6,50 Meter lange Staatskarosse eine edler gestaltete Front und ein sattes Leistungsplus. Wie schon seit einiger Zeit beim kleinen Maybach gibt es jetzt auch für die Langversion den Sechsliter-V12-Biturbobenziner mit 630 PS. Dank der um 100 PS gestiegenen Leistung kann das auf 6,50 Meter gestreckte S-Klasse-Derivat mit seiner exklusiven Vis-à-vis-Bestuhlung im Fond in 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Im Gegenzug liegt der Verbrauch mit fast 15 Litern auf entsprechend gehobenem Niveau.

Mercedes hat darüber hinaus die Optik der Pullman-Version etwas modifiziert. Unter anderem ziert die Front jetzt ein mächtiger Kühlergrill mit einer Vielzahl filigraner Chromlängsstreben, der in ähnlicher Form erstmalig 2016 mit dem Konzeptfahrzeug Vision Mercedes-Maybach 6 vorgestellt wurde. Optional stehen für den rund 500.000 Euro teuren Pullman zudem eine zweifarbige Außenlackierung sowie neue Farboptionen für den Innenraum zur Wahl.

Autor

Datum

22. März 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres