Mercedes X-Klasse

Aus für den Pickup

Foto: Daimler

Der weltweite Pick-up-Markt wächst. Demnächst aber wohl ohne die Mercedes X-Klasse.

Mercedes lässt die X-Klasse sterben. Einem Bericht der Fachzeitschrift "Automobilwoche“ zufolge hat der erst 2017 eingeführte Pick-up keine Zukunft mehr bei den Stuttgartern. Grund sind demnach mäßige Verkaufszahlen in Europa, Australien und Südafrika. Im vergangenen Jahr fanden sich lediglich knapp 17.000 Käufer für den robusten Allrader mit Stern. Ein genaues Datum für den Produktionsstopp nennt der Bericht allerdings nicht.

Mit der X-Klasse wollte Mercedes ein Stück vom weltweit wachsenden Markt für sogenannte Ein-Tonnen-Pick-ups erobern. Um Entwicklungskosten zu sparen, nutzt man die Technik des Wettbewerbers Navara von Kooperationspartner Nissan. Mit dem Renault Alaskan gibt es zudem ein drittes weitgehend baugleiches Modell. Mercedes hat versucht, die X-Klasse mit aufpoliertem Innenraum, stärkerem Top-Diesel und überarbeitetem Fahrwerk von seinen beiden Modellbrüdern abzuheben, verlangt im Gegenzug jedoch auch mehr Geld von seinen Kunden.

Die Premium-Preise wollten offenbar schon in Europa nicht genug Käufer zahlen. In Lateinamerika, einem der wichtigsten Pick-up-Märkte, kam die X-Klasse aus Kostengründen entgegen ursprünglicher Pläne gar nicht erst auf den Markt. Darüber hinaus hat das Modell mit kleineren Qualitätsproblemen zu kämpfen und musste zuletzt mehrfach zurückgerufen werden.

Neues Heft
firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Weltmarkt schrumpft Autonachfrage sinkt bald Wer ist der Größte? Toyota ist VW auf den Fersen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.