Neue Norm für Angabe der Reichweite von E-Bikes

Jetzt sind die Angaben vergleichbar

Mit der R200-Messung des ZIV könnten künftig Pedelecs in Hinblick auf Reichweite und Effizienz vergleichbarer werden Foto: Max Friedhoff

E-Bike-Käufern ist es bislang nicht möglich, die Effizienz und Reichweite verschiedener Modelle zu vergleichen. Der Branchenverband ZIV hat jetzt mit einem normierten und reproduzierbaren Test einen entsprechenden Standard definiert.

Wer sich für ein elektrisches Dienstrad entscheidet, will wissen, wie weit er damit kommt. Doch bisher mussten sich die Kunden auf die Reichweitenangaben der .Hersteller verlassen. Einen unabhängig gemessenen und vergleichbaren Wert wie ihn etwa die WLTP-Messung bei Autos bietet, gibt es im Pedelec-Business nicht. Noch nicht. Der deutsche Zweirad-Industrie-Verband ZIV will mit dem jetzt offiziell vorgestellten Reichweitentest R200 diese Lücke füllen. Das in Zusammenarbeit mit Prüfinstituten sowie Industriepartnern wie Bosch, Shimano oder Velotech entwickelte Verfahren könnte künftig als Basis dienen, Reichweitenangaben verschiedener E-Bikes vergleichbar zu machen.

Zu diesem Zweck haben der ZIV und etliche Partner einen komplexen Anforderungskatalog zur Standardisierung der Messungen erarbeitet. So sollen etwa die Fahrleistung des Fahrers bei 70 Watt und die zusätzliche Unterstützung durch den Motor bei 140 Watt liegen. Ebenfalls definiert wurden zum Beispiel Fahrergewicht, Durchschnittsgeschwindigkeit, Trittfrequenz, Reifenluftdruck, Anfahrhäufigkeit, Geländeart und vieles mehr. Durchgeführt werden muss die Messung zudem auf einem geeigneten Prüfstand. Damit soll eine normierte Reichweite ermittelt werden, die dann als R200-Wert angegeben wird. Neben der Reichweite in Kilometer soll das Ergebnis der Messung dem Käufer außerdem mit den Werten "Batteriekapazität" sowie "Energieverbrauch in Wattstunden pro Kilometer" versorgen. Dieser Verbrauchswert gibt Kunden außerdem die Möglichkeit, die Effizienz unterschiedlichster E-Bikes miteinander zu vergleichen.

Das Prozedere wurde zunächst als Vorschlag entwickelt. Fahrradherstellern oder -händlern steht es frei, künftig eine Prüfung unter den ZIV-Vorgaben durchzuführen. Vielleicht setzt sich, so hofft man jedenfalls beim ZIV, der R200-Test sogar international durch. Das böte Verbrauchern mehr Transparenz. Zum Modelljahr 2020 könnten erste E-Bike-Hersteller ihre Modelle mit einem R200-Wert versehen.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Dienstrad Dienstrad-Überlassungsvertrag Was Sie bei der Übergabe von Diensträdern beachten sollten Praxis-Test: Dienstrad statt Dienstwagen Eine Woche mit dem Rad pendeln
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.