Neuer Bußgeldkatalog für Verkehrssünden

Jetzt wird's teuer

poitesse, polizei, bußgeld, strafzettel, falsch, parken Foto: Fotolia/Daniel Hohlfeld

Nach langem Hickhack gilt nun ein neuer Bußgeldkatalog. Nicht nur falsch Parken oder Rasen kostet erheblich mehr, es gibt auch ganz neue Delikte.

Raser hätten eigentlich bereits letztes Jahr härter bestraft werden sollen. Doch der Streit um mögliche Fahrverbote für zu schnelles Fahren legte das Vorhaben aufs Eis. Nun startet Verkehrsminister Andreas Scheuer einen neuen Anlauf mit einer Novelle der StVO, die härtere Strafen, aber keine Fahrverbote für Raser vorsieht.

Dafür kann es Autofahrer an anderer Stelle hart treffen. Denn die neue Regelung soll Radfahrer und Fußgänger besser schützen. Wer beispielsweise unachtsam die Autotür öffnet und einen Radler gefährdet, kassiert nicht nur ein höheres Bußgeld, sondern im Extremfall sogar ein einmonatiges Fahrverbot. Verkehrsminister Scheuer zeigte sich zufrieden: "Es geht an den Geldbeutel, aber nicht an den Führerschein." Damit sei für ihn die Verhältnismäßigkeit gewahrt. Im Gegenzug wird das Rasen deutlich teurer, die Geldbußen wurden teils verdoppelt. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern fallen die Strafen aber immer noch harmlos aus. Wer etwa in einer deutschen Stadt 20 km/h zu schnell fährt, riskiert ein Bußgeld 70 Euro. In Frankreich kostet der Spaß mindesten 135, in Norwegen sogar 375 Euro.

Das kommt auf Autofahrer zu:

Falsch Parken

  • Ganz allgemein: bis 55 Euro
  • Auf Geh- und Radwegen sowie in zweiter Reihe: 110 Euro
  • Auf Busspuren/Haltestellen: bis 100 Euro
  • Auf Schwerbehinderten-/Elektro- oder Carsharing-Parkplatz: 55 Euro
  • In Feuerwehrzufahrt/Behinderung Rettungswagen: bis 100 Euro
  • An engen, unübersichtlichen Stellen/in scharfen Kurven: 55 Euro
  • Auf Straßenbahnschienen: 80 Euro

Andere Delikte

  • Keine Rettungsgasse bilden oder sie nutzen: 200 bis 320 Euro/1 Monat Fahrverbot
  • Lkw, die nicht mit Schritttempo rechts abbiegen: 70 Euro
  • Falsch abbiegen, Gefährdung Radfahrer durchs Türöffnen: ein Monat Fahrverbot
  • Befahren Geh- oder Radweg: bis 100 Euro

Tempoüberschreitung Pkw

km/h innerorts außerorts
bis 10 km/h 30 Euro 20 Euro
bis 15 km/h 50 Euro 40 Euro
bis 20 km/h 70 Euro 60 Euro
bis 25 km/h 80 Euro 100 Euro
bis 50 km/h 400 Euro 320 Euro
über 70 km/h 800 Euro 700 Euro

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04 2021 Titel
04/2021 23. April 2021 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2021

firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel VW Tiguan E-Hybrid 2021, Plug-in Hybrid, Ladesäule, laden Laden von E-Autos Einheitliche Kennzeichnung Wallbox-Förderung Noch mal 100 Millionen mehr
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.