Neuer CEO bei Alphabet

Führungswechsel zum Juli

Foto: Alphabet

Der langjährige Geschäftsführer von Alphabet International Norbert van den Eijnden wird ab Juli einen Nachfolger bekommen, der schon aus BMW-Konzernkreisen bekannt ist.

Am 1. Juli 2019 übernimmt Marco Lessacher die Position des Geschäftsführers bei Alphabet International von Norbert van den Eijnden. Lessacher startete seine berufliche Karriere 2007 bei der BMW. Dort bekleidete er verschiedene Führungspositionen, unter anderem bei der BMW Financial Services und bei Alphabet Deutschland. Ab 2017 war er für den Bereich Financial Services für Zentral- und Südeuropa bei BMW verantwortlich, außerdem leitete er die Österreich-Bank des Konzerns.

Marco Lessacher folgt auf Norbert van den Eijnden, der nach Unternehmensangaben sein Amt niederlegt, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Seit 2009 leitete van den Eijnden Alphabet International erfolgreich, das Unternehmen lobt in der Pressemitteilung besonders seine Verdienste um die Entwicklung von Business-Mobility-Lösungen in der Leasingbranche. Sein Nachfolger Lessacher ist schon in freudiger Erwartung auf den neuen Job: "Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung. Mit einem starken Team stellen (...) stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft."

Neues Heft
firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Carsten Bettermann, CEO UTA Union Tank Eckstein UTA Wechsel an der Spitze Streetscooter baut Führung um Tesla- und Ford-Manager verstärken das Team
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.