Zoom
Foto: VMF

Neuer Vorsitzender beim VMF

Neue Führung und neue Branchenstandards

Der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) hat mit Marcus Schulz (Arval) einen neuen Vorsitzenden gewählt. Zudem ist ein neuer Branchenstandard in Arbeit.

Die Mitgliederversammlung des VMF bestätigte ALD-Geschäftsführer Karsten Rösel im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Der Deutschland-Geschäftsführervon Arval, Marcus Schulz wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit löst er Michael Velte ab, der 15 Jahre die Vorstandsarbeit leistete. "Wichtig war uns die gemeinsame Plattform und zusammen positive Impulse für alle Marktteilnehmer zu geben", sagte Velte über seine Zeit beim VMF.

Marcus Schulz bedankte sich bei seinem Vorgänger für das langjährige Engagement. Zugleich freue er sich auf seine neue Aufgabe und "möchte gemeinsam mit Karsten Rösel vor dem Hintergrund des bisher geleisteten gerne Kontinuität zusagen", so Schulz. Weiterhin wolle er mit dem VMF und seinen Mitgliedern Einfluss auf die Zukunft des Marktes im Fuhrparkmanagement nehmen. Aktuell beschäftigten den Verband Themen wie die zunehmende Digitalisierung, der Datenschutz oder die Entwicklung bei der Fahrzeugtechnik.

Beim VMF-Branchendialog diskutierte der Verband unter anderem mit dem Leiter der Stadtklimatologie Stuttgart über die Zukunft alternativer Antriebe. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Elektromobilität neben anderen Alternativen irgendwann Marktanteile gewinnt, die Dieseltechnologie der neuesten Generation aber nach wie vor insbesondere für Langstrecken die beste und umweltschonendste Wahl sei. "Unsere Kunden wollen konkrete Antworten haben. Wir wollen abgestimmt auf den Mobilitätsbedarf klare Anleitungen geben, welche Antriebe für welches Nutzungsszenario Sinn ergeben. Das werden wir gemeinsam entwickeln", sagt Schulz zu künftigen Aufgaben.

Damit will er die 20-jährige Tradition des Verbands erfolgreich fortführen. Seit seiner Gründung 1998 wolle der Verband Fuhrparkstandards setzen. Begonnen hat das mit einer zertifizierten Rücknahme, die der Fahrzeugrückname nach Leasing-Ende den Schrecken nahm. Es folgten weitere Themen, die zu mehr Markttransparenz und klaren, fairen Prozessen in der Fuhrparkbranche führten.

Autor

Datum

8. Mai 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres