Neuzulassungen

Aufwärtstrend in Europa

Foto: ZDK

Während sich verschiedene Euro-Länder aus der Krise kämpfen, hat sich dort auch der Konsum wieder erholt. Europas Einwohner kaufen wieder mehr Autos.

Europas Pkw-Markt ist im Aufwind: Bereits im achten Monat in Folge sind mehr Autos verkauft worden als im Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des Marktbeobachters Jato Dynamics stieg die Zahl der Neuzulassungen im April um 4,2 Prozent und in den ersten vier Monaten um 6,6 Prozent im Vergleich zum jeweiligen Vorjahreszeitraum.

Von Januar bis April wurden in Europa rund 4,47 Millionen Autos verkauft. Fast die Hälfte der 30 analysierten Länder verzeichnen dabei zweistellige Zuwachsraten. So stieg der Pkw-Absatz beispielsweise in Portugal um 43 Prozent, in Litauen um 26 Prozent und in Schweden um knapp 19 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2013. Deutschland konnte ein Plus von 2,3 Prozent, Frankreich von 3,7 Prozent verzeichnen. Die Marktbeobachter gehen grundsätzlich davon aus, dass der positive Trend auch im zweiten Quartal anhält.

Neues Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Opel Fabrikstraße Pkw-Markt im April Neuzulassungen schwächeln Doblo Autobanken mit Rekordergebnis Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.