Nissan IMk Concept 2019

Kleiner Pendel-Bus

Foto: Nissan

In Japan genießen kleine Stadtautos, sogenannte Kei Cars, viele finanzielle Vorteile. Daher sind sie dort sehr beliebt. Nissan stellt auf der Tokyo Motor Show seine neueste Interpretation eines kleinen Pendler-Mobils vor.

Wie ein Pendlerauto der Zukunft aussehen könnte, zeigt Nissan auf der Tokyo Motor Show (25. bis 4. Oktober) mit der Studie IMk concept. Der 3,43 Meter lange Kleinstwagen wird von einem Elektromotor angetrieben und bietet teilautonome Fahrfunktionen. Unter anderem sucht er sich nach dem Aussteigen der Passagiere selbstständig einen Parkplatz. Im loungeartigen Innenraum finden vier Personen Platz, an Materialien dominieren Holz und kaffeefarbene Teppiche. Ein hohes Maß an Vernetzung soll das Leben an Bord und außerhalb des Fahrzeugs möglichst angenehm machen, unter anderem lassen sich aus der Ferne Sitze und Klimaanlage verstellen.

Zu konkreten Serienplänen sagt der Hersteller nichts. Das Design der Studie soll allerdings einen Hinweis auf die neue Richtung der Nissan-Formensprache geben. Zudem dürften Elemente des Konzeptfahrzeugs am nächsten Kei-Car-Modell der Marke für den japanischen Markt zu finden sein.

Elektroautos in Deutschland 2020
Preise, Reichweite, Verbrauch E-Autos
Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Dendo Haus, Tokio, V2H, V2G, Vehicle to Grid, Vehicle to Home, Mitsubishi, Outlander Plug-in Hybrid, Kabel, Ladestation Elektroauto als Stromspeicher Mein Haus, mein Auto, mein Strom Ford Mustang Lithium Elektrisierendes Einzelstück
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.