Nissan NV 300

Nachfolger des Primastar kommt dieses Jahr

Foto: Nissan

Nissan will in diesem Jahr den Nachfolger des Primastar auf den Markt bringen. Das Fahrzeug namens NV 300 wird zwischen dem Lieferwagen NV 200 und dem Großtransporter NV 400 rangieren.

Wie auch schon der Primastar wird der neue NV 300 von Nissan auf den gemeinsam von Renault und Opel entwickelten Transportern Trafic und Vivaro basieren. Der NV 300 folgt laut Nissan der globalen Namensgebung des Herstellers, wonach die Transporter das Kürzel NV für Nissan Van und die Lkw die Buchstaben NT für Nissan Trucks tragen. 

Herstellergarantie über fünf Jahre

"Der NV300 spielt eine wichtige Rolle für unsere ambitionierten Wachstumspläne im Segment leichter Nutzfahrzeuge in Europa", erläutert Philippe Guérin-Boutaud, Corporate Vice President Nissan LCV. Wie bei allen neuen Nutzfahrzeuge sollen Kunden beim NV 300 von einer europaweiten Herstellergarantie über fünf Jahre oder 160.000 Kilometer profitieren, die auch das Original-Zubehör einschließt.

Produktion im Renault-Werk Sandouville steigt

Gebaut wird der Primastar-Nachfolger im französischen Werk Sandouville von Renault. Die Produktion des Standorts soll dadurch in den kommenden zehn Jahren um insgesamt 100.000 Fahrzeuge steigen. Rund 230 Millionen Euro hat Renault laut eigenem Bekunden in den vergangenen drei Jahren in den Produktionsstandort investiert. Der NV 300 läuft parallel zum Trafic für Renault und zum Vivaro für Opel und Vauxhall vom Band. Zusätzlich wird in Sandouville demnächst die Produktion des neuen Fiat Scudo anlaufen.

Neue Pickups auf Basis des Nissan Navara

Darüber hinaus wird der neue Pick-up von Renault, der auf dem Navara NP 300 von Nissan basiert und Ende dieses Jahres Premiere feiern soll, in dem nordfranzösischen Werk hergestellt. Dem wachsenden Weltmarkt für Midsize-Pick-ups entsprechend, will kurz darauf auch Mercedes mit einem mittelschweren Pickup an den Start gehen, der ebenfalls auf dem Nissan Navara NP 300 basiert. 

460 Transporter pro Tag

Im Werk Sandouville liefen im vergangenen Jahr allein 93.000 Transporter des Typs Trafic vom Band. Insgesamt soll der Output bei 460 Transportern pro Tag liegen, die für die Franzosen und ihre Kooperationspartner gedacht sind. Die Motoren für Trafic und Co. liefert wiederum das Renault-Werk Cléon. Im nordfranzösischen Werk Maubeuge hingegen entstehen Renault Kangoo und Mercedes Citan. Im lothringischen Batilly laufen Renault Master, Nissan NV 400 und Opel/Vauxhall Movano vom Band.   

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 02 2021 Titel
02/2021 19. Februar 2021 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Ford Ranger als Fahrgestell Neue Basis für Um- und Aufbauer Autogipfel Abwrackprämie für Lkw
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.