Schließen

Nissan Qashqai N-Motion

Sonder-SUV zum Spartarif

Nissan Qashqai N-Motion Foto: Nissan

Nissan hat dem Qashqai im Herbst einige technische Neuerungen gegönnt. Diese gibt es jetzt in einem Sondermodell mit Sparpotenzial.

N-Motion heißt ein neues Sondermodell des erst vor wenigen Monaten technisch aufgewerteten Nissan Qashqai. Neben einigen optischen Feinheiten und diversen Extras bietet die nur vorübergehend verfügbare Ausstattungsvariante laut Hersteller noch einen Preisvorteil von 1.260 Euro netto.

Die Optik des N-Motion werten unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, silberne Unterfahrschutzblenden, ein Panorama-Glasdach, silberne Außenspiegelkappen, schwarze 19-Zoll-Räder und ein in fünf Farben wählbar Metallic-Lack auf. Im Innenraum finden sich als Besonderheit orangefarbene Elemente in den Textilsitzbezügen und den Fußmatten. Das Sondermodell basiert auf der gehobenen Ausstattung N-Connecta. Entsprechend sind Annehmlichkeiten wie Zwei-Zonen-Klimaautomatik oder Licht- und Regensensor an Bord. Zum Ausstattungsumfang gehört außerdem ein Infotainmentsystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Sprachsteuerung und Smartphone-Integration. Schließlich gibt es ein Kamerasystem mit 360-Grad-Perspektive, Kollisionsverhinderer und Totwinkel-Assistent. Kombinierbar ist der N-Motion mit allen Antriebsvarianten des Qashqai. Das Leistungsspektrum der beiden Benzin- und Dieselmotoren reicht von 115 PS bis 160 PS. Günstigster Qashqai N-Motion ist der 25.815 Euro netto teure 1.3 L DIG-T mit 140 PS.

Fahrbericht Nissan Qashqai
Crossover im Premium-Rausch
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Ford E-Mustang Reichlich Reichweite Ford Kuga (2020) Größer und teurer
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 10 2019 Titel
10/2019 13. September 2019 Inhalt zeigen