Nutzung des ÖPNV

Mehr Bus und Bahn

Foto: Daimler

Busse und Bahne werden dann genutzt, wenn die Preis- und vor allem die Streckenangebote attraktiv sind. Das zeigt die Auswertung des Jahres 2018.

Mehr Menschen nutzten 2018 das Angebot von Bussen und Bahnen. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Fahrgastbeförderungen um 0,6 Prozent zu.

Überdurchschnittlich stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Fahrgäste im Fernverkehr. 172 Millionen Reisende registrierte hier das Statistische Bundesamt (Destatis), das ist ein Zuwachs um vier Prozent. Der Hauptanteil an dieser Steigerung ist auf Zunahme der Zahl der Fernverkehrsreisenden mit Eisenbahnen um 4,4 Prozent auf 149 Millionen zurückzuführen. Die Gründe an diesem Fahrgastanstieg liegen unter anderem an Streckenerweiterungen und Sonderticket-Aktionen.

Der Linienfernverkehr mit Bussen verzeichnete einen vergleichsweisen geringen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt nutzten 23 Millionen Fahrgäste den Linienfernverkehr mit Bussen, das ist eine Steigerung um 1,2 Prozent. Unternehmen im Nahverkehr beförderten 0,5 Prozent mehr Fahrgäste als noch 2017.

Mobility as a Service (MAAS) Wie sich Hersteller zu Dienstleistern wandeln
Neues Heft
firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Verbrauch von Neuwagen steigt Neuwagen brauchen mehr SUV und Benziner sind Schluckspechte Mercedes EQC Zukunftspläne von Mercedes Ohne Strom geht nichts
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.