Oberleitungs-Lkw

Studie sieht großes Potenzial

Oberleitungs-Lkw Foto: Scania

Im Straßengüterverkehr soll massiv CO2 eingespart werden. O-Lkw könnten einen großen Beitrag leisten – zu überschaubaren Kosten.

Mit Oberleitungs-Lkw könnten in Deutschland jährlich bis zu 9,2 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden. Bedingung ist ein Basisnetz von rund 3.200 Kilometern Länge auf besonders befahrenen Autobahn-Abschnitten, wie aus einer Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg hervorgeht.

Die möglichen Einsparungen allein mit deutschen Lkw entspricht der Untersuchung zufolge rund einem Fünftel der jährlichen Gesamtemissionen im Straßengüterverkehr. Die Kosten für den Bau der Oberleitungen beziffern die Experten auf insgesamt etwa 7 Milliarden Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren. Der Betrag entspricht in etwa den jährlichen Einnahmen aus der Lkw-Maut.

Starten sollte der Ausbau der Autobahnen nach Ansicht der Wissenschaftler auf den hoch frequentierten Strecken zwischen den Ballungszentren. Auf weniger befahrenen Routen seine voraussichtlich andere Antriebe günstiger, etwa E-Lkw mit Brennstoffzelle. Langfristig sei mit einem Technologiemix auf den europäischen Fernstraßen zu rechnen, in dem die O-Lkw eine wichtige Rolle spielten. Gegenüber batteriebetriebenen Trucks seien die Anschaffungskosten aufgrund der kleineren Batterie deutlich niedriger. Und selbst gegenüber synthetischen Kraftstoffen gebe es einen Vorteil von rund 10 Prozent bei den kompletten Systemkosten.

Erste Testprojekte zu Oberleitungs-Lkw laufen bereits in Deutschland und Europa. Auf der A 5 in Hessen sind beispielsweise seit vergangenem Jahr auf einem fünf Kilometer langen Teilabschnitt Hybrid-Lkw von Scania unterwegs. Laut einer ersten Bilanz lagen die Kraftstoff-Einsparungen bei rund 10 Prozent gegenüber dem Einsatz von Diesel. Bis 2022 sind zwei weitere Teststrecken auf der A1 in Schleswig-Holstein und der B 462 bei Rastatt geplant.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Führerscheinkontrolle LapID Führerscheinkontrolle LapID Kostenloses Einstiegspaket Markentankstellen Shell und Aral am teuersten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.