Peugeot Boxer (2019)

Neue Motoren im Transporter

Foto: Peugeot

Nach rund fünf Jahren Bauzeit modernisiert Peugeot seinen Transporter Boxer. Das Schwestermodell des Fiat Ducato erhält neue, saubere Motoren – darunter auch eine reine Elektrovariante.

Peugeot liftet einen großen Transporter Boxer. Neben einem überarbeiteten Motorenangebot gibt es moderne Assistenten und neue Ausstattungspakete. Für den Antrieb steht zunächst ein 2,2-Liter-Diesel mit wahlweise 120 PS, 140 PS oder 165 PS zur Wahl, der das bisher angebotene 2,0-Liter-Triebwerk mit ähnlichen Leistungswerten ersetzt. Im Herbst feiert zudem eine Elektrovariante mit bis zu 270 Kilometern Reichweite Premiere.

In allen Varianten erstmals zu haben sind ein Spurhalteassistent mit Verkehrszeichenerkennung und Fernlichtautomatik, die Fußgängererkennung sowie der Totwinkelassistent. Dazu kommt ein neues Telematik-System, das Fuhrpark-Managern die Überwachung ihrer Flotten erleichtern soll. Mehr Auswahl erhalten nicht nur diese bei den Ausstattungsvarianten: Neu im Programm für das Schwestermodell von Citroen Jumper und Fiat Ducato ist die Schlechtwege-Ausführung "Grip" mit verstärkter Federung sowie die komfortorientierte "Asphalt"-Edition. Preise nennt der Hersteller nicht, sie dürften aber wie gehabt bei knapp 27.000 Euro netto vor Steuern für den kleinsten Kastenwagen starten.

Peugeot 508 SW (2019)
Wie gut ist der französische Kombi?
Neues Heft
firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Fiat Ducato Electric Elektro-Transporter kommt 2020 Smarter Tachograf DCTO 4.0 von Continental VDO. Smarter Tachograf jetzt Pflicht BAG kontrolliert im Vorbeifahren
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.