Steffen Raschig, Geschäftsführer Peugeot Deutschland Zoom
Foto: Peugeot

Neuer Peugeot Deutschland Chef

Steffen Raschig kommt von Opel

Mit Steffen Raschig übernimmt ein ehemaliger Opel-Manager die führende Rolle für das Deutschland-Geschäft von Peugeot. Damit löst er nach einem halben Jahr den PSA-Interimsmanager Albéric Chopelin ab.

Nach einer halbjährigen Übergangsphase hat Peugeot Deutschland wieder einen Geschäftsführer. Im April waren drei Manager rund um den damaligen Chef Benno Gaessler entlassen worden.

Der neue Peugeot-Deutschland-Geschäftsführer Steffen Raschig hat jahrelange Erfahrung im automobilen Vertrieb und war zuletzt Direktor für Nutzfahrzeuge bei Opel/Vauxhall. Er begann seine automobile Karriere bei verschiedenen Importgesellschaften in Marketing und Vertrieb, seit 2008 war er für General Motors in verschiedenen führenden Positionen tätig.

Zoom Alberic Chopelin, CEO PSA Deutschland Foto: Peugeot
Albéric Chopelin, CEO Groupe PSA Deutschland

Albéric Chopelin, CEO der Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles in Deutschland: "Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen Automobilisten für Peugeot gewinnen konnten. Steffen Raschig kennt das Geschäft und die Herausforderungen unserer Branche bestens und wird starke Impulse setzen." Dabei kommt Raschig seine Erfahrung in Südosteuropa, in Russland sowie in Zentraleuropa zugute, die er bei GM sammeln konnte.

Autor

Datum

13. November 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres