Pkw-Markt im September

Es geht aufwärts

Foto: VW

Der September 2018 stand ganz unter dem Vorzeichen der WLTP-Einführung. Der Markt brach ein, vor allem deutsche Hersteller waren betroffen. Dieses Jahr kehrt sich das Vorzeichen um.

Ein Jahr nach der September-Delle zeigt der deutsche Neuwagenmarkt ein deutliches Plus. Insgesamt 244.622 Pkw-Neuzulassungen entsprechen einem Zuwachs von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilt. Der war allerdings extrem schwach, weil die damals zum Monatsstart in Kraft getretenen neuen Verbrauchsmessverfahren WLTP für erhebliche Vorzieheffekte in den Juli und August gesorgt hatten. Die Bilanz des laufenden Jahres fällt mit einer Steigerung um 2,4 Prozent auf 2,67 Millionen Pkw positiv aus.

Häufigste Antriebsart im September war mit einem Anteil von 60 Prozent der Ottomotor, gefolgt vom Diesel mit 30 Prozent. E-Autos kamen auf einen Marktanteil von 2,4 Prozent, die Zahl der Neuzulassungen wuchs um 149,5 Prozent auf 5.880 Einheiten. Im Plus waren auch die Plug-in-Hybride: 3.572 Einheiten entsprechen einem Zuwachs von 51 Prozent und einem Marktanteil von 1,5 Prozent. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß lag bei 155,12 Gramm pro Kilometer.

Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW Sharan 2.0 TDI Top 10 in Firmenflotten Die beliebtesten Vans Über 1.400 neue Mercedes-Benz Fahrzeuge für baden-württembergische Polizei

Großauftrag an Daimler Über 1.400 Mercedes für die Polizei
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.