Porsche als Mobilitäts-Marke

Flugtaxis und Autos

Porsche Flugtaxi Foto: Porsche

Porsche möchte sich nicht auf die Straße beschränken. Der Sportwagenbauer lotet nun auch das Potenzial von Lufttaxis aus.

Porsche steigt in das Geschäft mit Flugtaxis ein. Der Sportwagenhersteller will gemeinsam mit dem US-Flugzeugbauer Boeing einen Senkrechtstarter für den Einsatz in Städten entwickeln und testen. Beide Unternehmen haben nun eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Für Porsche ist der Einstieg in den Drohnenmarkt ein Schritt "vom Sportwagenhersteller hin zur führenden Marke für Premium-Mobilität".

Flugtaxis gelten als künftiger Wachstumsmarkt. Die zunächst von Menschen pilotierten, später automatisiert fliegenden Elektro-Fluggeräte sollen als schnelle Verkehrsmittel in staugeplagten Metropolen dienen oder auch einzelne Städte verbinden. Kritiker befürchten ein elitäres Transportmittel für Reiche, Befürworter rechnen mit zivilen Preisen auf Bahn- oder Taxi-Niveau. Außer Porsche befassen sich aus der Autobranche unter anderem auch Daimler, Audi und Bosch mit der Entwicklung von Technik und Geschäftsmodellen rund um Flugtaxis. Mit dem badischen Unternehmen Volocopter zählt zudem ein deutscher Hersteller zu den Pionieren auf dem Gebiet.

Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Keine Servicekarte mehr Bezahlen mit der App Euromaster, Werkstatt Flottenbetreuung von Euromaster Mehr Service in Ballungsgebieten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.