Reichweite von Elektroautos

Mit WLTP 20 Prozent weniger

Renault Zoe 2018, Ladesäule, E-Auto, Elektroauto, laden, aufladen Foto: Renault

Die Normreichweite von Elektroautos ist in den vergangenen Monaten deutlich gewachsen. Ab dem Herbst dürfte sie erst einmal wieder sinken.

Die Reichweitenangaben bei Elektroautos müssen nach unten korrigiert werden. Wenn zum 1. September das neue, realitätsnähere Verbrauchsmessverfahren WLTP in Kraft tritt, sinkt der Normwert im Schnitt um 20 Prozent, wie eine Umfrage der „Stuttgarter Nachrichten“ unter Elektroautoherstellern ergeben hat. Dies betrifft den Renault Zoe ebenso wie den BMW i3, den Opel Ampera, den Nissan Leaf und den Smart EQ.

Fahrer dieser Modelle muss das nicht grämen: Die Praxisreichweite ändert sich allein durch die Umstellung bei der Verbrauchsmessung nicht. Der neue WLTP-Standard gilt am dem Herbst für alle Neuwagen und soll realistischere Werte ermitteln als der bisher genutzte NEFZ-Test.

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Digitaler Autoschlüssel Digitaler Fahrzeugschlüssel Smartphone öffnet die Tür Nissan Leaf 2016 Künstlicher Sound für E-Autos Der Klang der Stille
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.