Schließen

BMW Rückruf Isofix-Problem bei X3 und X4

Foto: BMW

Wer einen X3 oder X4 fährt und damit häufig den Nachwuchs im Kindersitz transportiert, sollte bei diesem Rückruf hellhörig werden.

Aufgrund eines Problems mit der Isofix-Kindersitzbefestigung ruft BMW 119.000 X3 und X4 zurück. Es handelt sich um Modelle, die zwischen September 2010 und April 2016 gebaut wurden. Im Extremfall können bei den SUV die Isofix-Bügel brechen.

Laut BMW könnten "im Fahrbetrieb Schwingbelastungen auf die Haltebügel einwirken". Bei einer erhöhten Schwingbelastung sei nicht auszuschließen, dass in Einzelfällen ein Befestigungsbügel im Laufe der Betriebszeit bricht. Dem Hersteller sind allerdings keine Fälle bekannt, bei denen ein Mensch verletzt wurde. In der Werkstatt wird der Bügel verstärkt, das nimmt etwa eine Stunde in Anspruch. Die betroffenen Halter werden angeschrieben.

Neues Heft
firmenauto test drive 2022
test drive 2022 Teaser Jetzt anmelden!

Kostenlos und exklusiv: Testen Sie die neuesten Elektromodelle

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW-Studie Gen.Travel 2022 VW-Studie Gen.Travel Eine Kapsel für die Reise Hyundai Ioniq 5 2022 Hyundai Ioniq 5 Mehr Kapazität für die große Batterie
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

fa 06 2022 Titel
06/2022 9. September 2022 Inhalt zeigen