Schmerzensgeld

Foto: Fotolia

Das Schmerzensgeld ist ein finanzieller Ausgleich für körperliche Verletzungen zum Beispiel nach Verkehrsunfällen. Aber auch für seelische Belastungen nach einem Unglück hat der Geschädigte Anspruch auf die Zahlung.

Das Schmerzensgeld ist per Definition ein Anspruch auf Schadensersatz als Ausgleich für immaterielle Schäden, also Schäden nicht vermögensrechtlicher Art. Neben Körperschäden sollen alle Unannehmlichkeiten, seelischen Belastungen und sonstigen Unwohlgefühle wiedergutgemacht werden, die mit einer erlittenen Verletzung am Körper einhergehen. Auf Dienstreisen heißt es aufpassen. Nicht immer haben Mitarbeiter bei Unfällen Anspruch auf vollen Schadenersatz.

FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen