Marcus Hoffmann Leiter internationales Flottengeschäft Seat S.E. Spanien Zoom
Foto: Seat

Seat

Marcus Hoffmann geht nach Spanien

Der Leiter des Großkundenbereichs wechselt in die Konzernzentrale in Barcelona. Das deutsche Flottengeschäft wird in den Vertrieb integriert.

Marcus Hoffmann war über die Jahre eine feste Größe im Flottengschäft. Kein Event, auf dem Hoffmann nicht zu sehen war. Jetzt wechselt er in die Konzernzentrale zu Seat S.A. nach Barcelona.  Der Bereich Flotten / Remarketing wird zukünftig in den Vertrieb eingegliedert, der in den Verantwortlichkeitsbereich von Markus Leinemann fällt.

Sechs Jahre Seat-Flottengeschäft

Auf fast sechs Jahre Flotten- und Gebrauchtwagengeschäft kann Hoffmann bei Seat zurückblicken. Unter seiner Leitung ist der Bereich zu einer wie es aus dem Unternehmen heißt "stabilen Säule der Marke in Deutschland" gewachsen. Und er haben die gewerbliche Spezialisierung im Händlernetz vorangetrieben.
 
Zuvor war der Diplom-Betriebswirt lange bei Renault Deutschland  tätig, u.a. als Leiter Marketing Flotten der Deutschlandzentrale, Niederlassungsleiter der Renault Retail Group Berlin und zuletzt als Regionaler Vertriebsdirektor Nord.

Das für Seat Deutschland wichtige Flottengeschäft wird nach dem Aufbau nun in den Vertrieb integriert, der unter der Leitung von Markus Leinemann steht. Er war vor seinem Wechsel zu Seat seit 2014 als Head of International Key Account Management bei Volkswagen Financial Services  tätig. Dort übernahm Markus Leinemann die Leitung von mehreren Key Account Managern und war für die Erschließung von Märkten für das internationale Großkundengeschäft verantwortlich.

Autor

Datum

17. Januar 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres