Der neue Skoda Karoq Scout 3 Bilder Zoom
Foto: Skoda

Skoda Karoq Scout

Im Offroaddress

Jetzt gibt’s den Karoq auch in einer geländegängigen Version. Der Scout wird im Herbst eingeführt.

Serienmäßiger Allradantrieb, Offroad-Look und 18-Zoll-Räder gehören zu den Erkennungsmerkmalen des neuen Skoda Karoq Scout, der im Oktober auf der Motor Show in Paris seine Weltpremiere feiert. Neben den Ausstattungslinien Ambition und Style markiert der Scout im Line-up des kompakten SUV den robusten Geländegänger.

Dazu hat der Kunde die Wahl zwischen drei Leistungsstufen. Die Basis bilden der 1,5-Liter-Benziner mit 150 PS und der gleichstarke Zweiliter-Diesel. Der Selbstzünder ist außerdem mit 190 PS zu haben. Während der Benziner und der starke Diesel ausschließlich mit einer Siebengang-Doppelkupplung kombinierbar sind, steht beim schwächeren Diesel auch ein manuelles Sechsgang-Getriebe zur Wahl.

Im Innenraum wertet Skoda den Karoq Scout mit neuen Sitzbezügen, schwarz-braunen Kontrastnähten und einem Lederlenkrad auf. Preise nennen die Tschechen noch nicht, der Karoq Ambition startet bei 22.850 Euro netto.

Autor

Datum

3. August 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres