Schließen

Skoda Kodiaq Sportline

Ganz schön sportlich

skoda kodiaq sportline Foto: Skoda

Mit großen Rädern und schwarzen Karosserieteilen sehen Autos gleich viel schärfer aus. So auch der neue Kodiaq, den Skoda nun in einer Sportline anbietet.

Skoda betont beim Kodiaq das "S" in SUV. Mit dynamischer Optik soll die neue Variante "Sportline" Kunden locken, denen das Standardmodell zu gewöhnlich und die kürzlich vorgestellte Scout-Variante zu rustikal rüberkommt. Zu den besonderen Merkmalen der Ausstattungslinie zählen spezielle Stoßfänger, bis zu 20 Zoll große Räder und schwarz lackierte Karosseriezierteile.

Das Zentralinstrument im Cockpit stellt zudem G-Kräfte und Turboladedruck dar. Für den Antrieb stehen zwei Diesel und Benziner mit 150 PS bis 190 PS Leistung zur Wahl, jeweils in Verbindung mit Allradantrieb. Premiere feiert der Kodiaq Sportline auf dem Genfer Salon (9. bis 19. März), Preise nennt der Hersteller noch nicht, vergleichbar motorisierte und ausgestattete Standardmodelle gibt es ab rund 26.200 Euro netto.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Porsche Macan 2019 Fahrbericht Porsche Macan Gezielter Feinschliff Kia Optima Sportswagon Front Kia Optima (2019) Plug-in Hybrid überarbeitet
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.