Ask Mercedes Smartphone Betriebsanleitung Augmented Reality virtuell Zoom
Foto: Daimler

Smartphone-App Ask Mercedes

Virtuelle Betriebsanleitung

Fahrer moderner Autos drohen die Übersicht im Cockpit zu verlieren. Mercedes will nun gegensteuern – mit noch mehr moderner Technik.

Verwirrten Mercedes-Fahrern erklärt künftig ein virtueller Assistent auf dem Smartphone Anzeigen und Bedienung ihres Fahrzeugs. Bei der App Ask Mercedes beantwortet ein Chat-Bot – ein automatisierter Gesprächspartner – die Fragen des Nutzers zum Fahrzeug; gestellt werden können diese per Sprache oder über die Handy-Tastatur. Ergänzt wird das künstliche Gegenüber durch sogenannte Augmented-Reality-Funktionen, bei denen das Kamerabild des Handys mit computergenerierten Inhalten gekoppelt wird. Richtet der Nutzer das Smartphone etwa auf die Instrumententafel, zeigt das Kamerabild weitere Informationen zu den angezeigten Bedienelementen und Anzeigen. Die App startet noch in diesem Jahr in den USA, 2018 soll sie auch in deutscher Sprache verfügbar sein.

Autor

Datum

28. November 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres