Stolperfalle für Fußgänger

Graue Kette geht gar nicht

Econic Projekt CLOCS UK Foto: Daimler AG - Global Communicatio

In vielen Städten trennen Absperrketten den Gehweg von der Fahrbahn. Die dürfen keine Stolperfallen sein.

Absperrketten am Fahrbahnrand müssen sich farblich deutlich von ihrer Umgebung abheben. Ist sie im gleichen Ton wie der Fahrbahnbelag gehalten, ist die Stadt ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen, wie das Landgericht Nürnberg-Fürth nun entschieden hat. Geklagt hatte ein achtjähriger Junge, der bei einem abendlichen Versuch, in Eile die Straße zu überqueren, über eine zwischen zwei Metallpfosten gespannte Kette gestolpert war. Dabei hatte er sich schwere Verletzungen zugezogen.

Bei einem Ortstermin stellte das Gericht fest, dass sich die Kette in der Dämmerung farblich kaum vom Straßenuntergrund abhebt und dadurch nur schwer erkennbar ist. Damit verletze die Kommune ihre Pflichten zur Verkehrssicherung. Allerdings trifft den Jungen eine Mitschuld von 50 Prozent, da er in der Eile zu unaufmerksam war. (Az.: 4 O 662/19)

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Ein verschneiter Parkplatz kann tückische Hindernisse verbergen. Räumpflicht bei Glatteis Supermarkt muss Parkplatz nicht enteisen Autoreparatur Werkstatt muss vor Schaden warnen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.