Studie

Verhalten im Verkehr führt zu Kettenreaktion

Foto: Goodyear

Bestimmte Verhaltensweisen im Straßenverkehr können sich auf andere Verkehrsteilnehmer übertragen und sich so hochschaukeln.

Das hat eine Studie des Reifenherstellers Goodyear in Zusammenarbeit mit der London School of Economics and Political Science (LSE) ergeben. Die Forscher haben insgesamt 9.000 Autofahrer in 15 europäischen Ländern befragt. So gaben 87 Prozent der Befragten an, dass sie das rücksichtsvolle Verhalten eines Verkehrsteilnehmers in der Folge dazu veranlasst, sich ebenfalls freundlich zu verhalten. 55 Prozent gaben aber auch zu, dass sie den Frust über einen Fahrer in der Folge an einem anderen auslassen würden. Die Studie warnt hier vor einem gefährlichen Schneeballeffekt, wenn Autofahrer ihren Unmut weitergeben. Dies könne zu gefährlichen Situationen und Unfällen führen. Darüber hinaus würden viele Fahrer andere Fahrzeuge nur als anonyme Objekte wahrnehmen und nicht als Fahrzeuge, in denen ebenfalls Menschen sitzen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 12 2021 Titel
12/2021 17. Dezember 2021 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2021

Beliebte Artikel Mazda Motorsport 2021 Klimaneutrale Verbrennungsmotoren Japanische Hersteller setzen auf Öko-Sprit Ionity baut Ladenetz aus Mehr Schnelllader, mehr Service
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.