Schließen

SUV von Seat

Spanier steigen in den Markt ein

Foto: Seat

Natürlich wollte Seat schon längst ein eigenes SUV im Produktportfolio haben. Jetzt gab es dafür grünes Licht aus Wolfsburg. Die Entscheidung ist auch ein positives Votum für die spanische Marke.

Nun kann auch Seat am Boom-Segment SUV teilhaben. Mutterkonzern Volkswagen hat dem Eintritt in ein neues Marktsegment zugestimmt. Nach knapp zwei Jahren Design- und Entwicklungsarbeit will der spanische Hersteller das neue Modell 2016 auf den Markt bringen.

Das SUV stelle eine wichtige Säule in der Zukunftsstrategie des Unternehmens dar, sagte Seat-Vorstandschef Jürgen Stackmann auf der Jahresbilanz-Pressekonferenz. Bereits 2011 hatten die Spanier mit dem IBX ein Konzeptauto vorgestellt, dass in Richtung sportliches SUV wies. Die kompakte Bauweise dürfte sich im neuen Modell fortsetzen.

Das OK zum Seat-SUV aus Wolfsburg bezeichnen die Spanier in einer Mitteilung als "klares Zeichen der Verpflichtung des Volkswagen Konzerns" für die spanische Marke. Laut Medienberichten wird das neue Modell allerdings nicht in Südeuropa gebaut, sondern läuft in Tschechien vom Band, wo auch der Skoda Yeti produziert wird.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes S 560 e Mehr Reichweite, mehr PS So plant Opel seine Zukunft Acht neue Modelle bis Ende 2020
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.