Zoom
Foto: Toyota

Toyota Concept-i in Tokyo

Elektrisch in die Großstadt

Toyota baut seine Elektroauto-Familie aus. Nach dem Kleinwagen folgt nun ein noch kleineres Auto und ein Roller, alle in Form von Studien.

Zwei Studien von E-Fahrzeugen stellt Toyota auf der Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November) vor. Der zweisitzige Kleinstwagen Concept-i Ride zeigt, wie sich die Japaner einen Kleinstwagen für den Großstadtverkehr vorstellen. Der nur 2,50 Meter lange Stromer mit 300 Kilometern Reichweite soll sich nicht zuletzt auch für Behinderte eignen. Darüber hinaus zeigt die Marke mit dem Concept-i Walk die Studie eines dreirädrigen Rollers für Bürgersteige und Fußgängerzonen. Besonderheit ist ein Fahrer-Assistenzsystem, das vor Kollisionen warnt.

Die beiden E-Micromobile bilden gemeinsam mit dem Anfang des Jahres auf der Elektronikmesse CES präsentierten Kleinwagen Concept-i ein Studien-Trio. Alle drei Fahrzeuge sollen nicht in erste Linie Maschinen, sondern Partner des Menschen sein. Aussagen zu einer Serieneinführung macht Toyota nicht.

Autor

Datum

20. Oktober 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres