Toyota löst den Avensis ab Zoom
Foto: Toyota

Toyota

Der Avensis wird eingestellt

Rund 20 Jahre stand der Toyota Avensis für Zuverlässigkeit – und auch ein wenig für Langeweile – in der Mittelklasse. Nun ist seine Zeit abgelaufen.

Fürs Geschäft mit den Firmenkunden war er keine wirklich große, aber eine beständige Konstante: der Toyota Avensis. Nun nehmen die Japaner ihr Mitteklassemodell nach mehr als zwei Jahrzehnten Bauzeit vom Markt. Das Werk im britischen Burnaston stellt in Kürze die Produktion ein, dann sind nur noch bei Händler vorrätige Modelle zu haben. Der in Deutschland zuletzt nur noch als Kombi angebotene Avensis macht Platz für den nur in Übersee angebotenen Camry. Letzterer fällt etwas größer aus, ist zudem technisch frischer und verfügt über einen Hybrid-Antrieb.

Der Avensis der aktuellen Generation wird seit 2008 gebaut, das letzte Lifting erfolgte 2015. Angesichts dieser Überalterung schlägt sich der Japaner im für Importeure besonders harten Mittelklassegeschäft noch ganz ordentlich. Knapp 3.000 Einheiten sind im laufenden Jahr neu zugelassen worden. Das ist vergleichbar mit deutlich moderneren Wettbewerbern wie dem Mazda 6 und dem Hyundai i40.

Autor

Datum

26. August 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres