Toyota

Neue Definition von Carsharing

Toyota Aygo Foto: Toyota

Toyota gründet eine Plattform für Mobilitätsdienstleistungen. Sie soll unterschiedliche Flotten- und Servicebetreiber sowie Versicherungen zusammenführen und so Carsharing vereinfachen.

Die neue Plattform ergänzt und erweitert Geschäftsmodule wie Flottenmanagement-Systeme und Leasing-Programme speziell für die Anbieter von Mobilitätsdiensten. Sie bindet verschiedene Flotten- und Servicebetreiber sowie Versicherungen ein und soll Car-Sharing leichter machen. Dazu hat der Hersteller nach eigenen Angaben zum Beispiel eine sogenannte Smart Key Box entwickelt. Sie wird im Fahrzeug platziert und ersetzt den Autoschlüssel. In Verbindung mit einer speziellen Smartphone-App können Car-Sharing-Nutzer via Bluetooth die Fahrzeugtüren öffnen und den Motor starten. Car-Sharing-Anbieter müssen dadurch weder eine Abholstation für den Schlüssel betreiben noch Änderungen an der Motorsteuerung vornehmen.

Neues Finanzierungsmodell von Toyota Financial Services

Darüber hinaus entwickelte Toyota Financial Services ein neues Finanzierungsmodell, mit dem Leasingnehmer die per Carsharing erzielten Einnahmen für die monatliche Leasingrate ihres Fahrzeugs nutzen können. Dadurch sollen neue Nutzer für moderne Mobilitätsdienstleistungen begeistert und die Zahl der „geteilten“ Fahrzeuge erhöht werden.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Toyota RAV4 Toyotas Flottengeschäft auf Wachstumskurs Zweistelliges Plus nach drei Quartalen Ladesäule laden e-auto elektromobilität Bosch steigt ins Carsharing ein Elektro-Transporter per App
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.