Toyota Pro Ace

Transporter und Kombi

 Toyota Proace City Foto: Toyota 2 Bilder

Im Lieferwagen-Segment haben sich PSA und Toyota zusammengeschlossen – nun kommt das letzte Familienmodell auf den Markt.

Mit dem Toyota Proace City ist die Lieferwagenfamilie rund um Peugeot Partner/Rifter, Citroen Berlingo und Opel Combo ab 2020 vorerst komplett. Das vierte Modell auf Basis der PSA-Nutzfahrzeugarchitektur wird es wie seine Geschwister in Kurz- und Langversion sowie als gewerblichen Kastenwagen und als Pkw-nahen Kombi geben, darüber hinaus auch als Doppelkabine sowie in Sitzkonfigurationen mit bis zu sieben Sitzplätzen.

Das Motorenangebot umfasst einen 1,5 Liter-Vierzylinder-Diesel mit wahlweise 75 PS, 102 PS oder 130 PS. Einziger Benziner ist ein 81 110 PS starker 1,2-Liter-Dreizylinder. Für die Kraftübertragung sorgen manuelle Getriebe mit fünf oder sechs Gängen, der Top-Diesel ist auch mit einer Achtstufenautomatik zu haben. Darüber hinaus ist für 2021 eine Elektrovariante angekündigt.

Preise für den Lieferwagen nennt Toyota noch nicht, die Konkurrenz startet bei knapp 15.000 Euro netto für die Nutzfahrzeugausführung. Die Pkw-Varianten kosten ab rund 17.000 Euro netto.

Citroen Berlingo (2019) im Test
So fährt der neue Kastenwagen
Neues Heft
firmenauto 08 2019 Titel
08/2019 19. Juli 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Smarter Tachograf DCTO 4.0 von Continental VDO. Smarter Tachograf jetzt Pflicht BAG kontrolliert im Vorbeifahren Nissan e-NV200 E-Transporter ist Bestseller
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.