Trend zu Ganzjahresreifen

Fahren statt umrüsten

Foto: Dunlop

Ganzjahresreifen galten lange Zeit als fast schon fahrlässige Billigalternative zu den Winter- und Sommer-Spezialisten. Doch das ist vorbei, wie auch die aktuelle Bilanz des Handels zeigt.

Während Sommer- und Winterreifen im vergangen Jahr weniger gefragt waren, setzt sich der Trend zu Ganzjahrespneus fort. Rund 9 Millionen All-Season-Reifen für Pkw wurden im vergangenen Jahr im deutschen Reifenhandel verkauft, wie der Branchenverband BRV mitteilt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 10,6 Prozent.

Schon in den Vorjahren hatten die Allrounder auf Kosten der Spezialisten zugelegt. Auch 2018 ließ die Nachfrage nach Sommerreifen um 3,5 Prozent auf 15,9 Millionen Exemplare nach. Der Absatz von Winterreifen sank sogar um knapp 4 Prozent auf 22,8 Millionen Einheiten. Insgesamt schrumpfte der Markt für Pkw-Reifen um 1,6 Prozent auf 46,7 Millionen. Für das laufende Jahr erwartet der BRV wieder höhere Absatzzahlen, zumindest bei Winter- und Ganzjahresreifen.

Ganzjahresreifen können vor allem in schneearmen und flachen Gegenden eine Alternative zu den Saisonspezialisten sein. Zwar erreichen sie deren jeweilige Leistung weder im Sommer noch im Winter, doch bieten sie in der Regel einen ordentlichen Kompromiss. In den vergangenen Jahren ist das Angebot stark gewachsen, auch bei den etablierten Markenherstellern sind mittlerweile Allwetterreifen zu bekommen.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Selbst dichtende Reifen Welcher Reifen hält dicht? Winterreifen im Test Schmal ist im Schnee besser
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 05 2019 Titel
05/2019 18. April 2019 Inhalt zeigen