Umweltbonus im Mai 2019

Erfolgreich wie nie

Foto: Renault

2019 dürfte das Rekordjahr für den Elektroauto-Umweltbonus werden. Bis einschließlich Mai hat sich die Zahl der Anträge gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast verdoppelt.

Die Zahl der Umwelt-Bonus-Anträge für Elektroautos und Plug-in-Hybride ist 2019 gegenüber den Vorjahren deutlich gestiegen. Nach einem Rekordmonat im vergangenen Januar wurde nun im Mai 2019 die bisher zweithöchste Zahl Anträge registriert. Allein im Wonnemonat wurde 6.269 Mal beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein entsprechender Antrag gestellt. 4.294 davon fallen auf batterieelektrische Autos, 1.775 auf Plug-in-Hybride. Insgesamt summiert sich damit die Zahl der Anträge für das laufende Jahr auf 28.539, in den ersten fünf Monaten 2018 waren es noch 16.387.

Ursprünglich war geplant, die E-Auto-Förderung im Juni 2019 einzustellen. Mittlerweile wurde eine Verlängerung des Programms bis Ende 2020 beschlossen. Allerdings bleibt es bei einem Prämien-Topf von 1,2 Milliarden Euro. Geht das Geld zur Neige, könnte die Förderung auch vorher enden. Anders als zwischenzeitlich vermeldet, wird sich die Höhe der Boni nicht verändern. Demnach werden E-Autos mit 4.000 und Hybride mit 3.000 Euro gefördert. Wobei sich der Zuschuss jeweils hälftig von der Bundesregierung und den Autoherstellern getragen wird.

Neues Heft
firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Elektroauto-Akkus Der Preis sinkt e.Go Life 2019 e.Go Life 60 im Fahrbericht So fährt Deutschlands billigstes E-Auto
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.