Unfall an Baustelle

Großes Auto verlangt Sorgfalt

Foto: Fotolia

Die Unübersichtlichkeit des eigenen Autos ist keine Entschuldigung für einen Unfall. Im Gegenteil.

Große Autos sind häufig unhandlich und unübersichtlich. Eine Entschuldigung für einen Unfall kann das aber nicht sein, wie nun der Fahrer eine Oberklasselimousine vor dem Landgericht Coburg einsehen musste.

Der Kläger war mit seiner Mercedes S-Klasse auf dem Gelände einer Waschanlage gegen eine Europalette voll Pflastersteine gefahren, die neben einer abgesperrten Baustelle abgestellt worden waren. Von dem Betreiber der Anlage verlangte er daraufhin unter Hinweis auf die Verkehrssicherungspflicht Ersatz für die am Fahrzeug entstandenen Schäden. Die Steine seien unsachgemäß gelagert und für ihn nicht zu sehen gewesen. Dabei berief er sich auch auf die Größe seines Fahrzeugs und die Länge der Motorhaube, die ihm die Sicht genommen habe.

Das Landgericht wollte dieser Argumentation nicht folgen. Der Mercedes-Fahrer habe rechtzeitig erkennen können, dass an der Waschanlage Pflasterarbeiten durchgeführt würden. Daher hätte er auch mit nicht weiter gesichertem Baumaterial rechnen müssen – eine besondere Absicherung derartiger Paletten in einem Bereich, der mit Schrittgeschwindigkeit befahren wird, ist nach Ansicht der Richter nicht üblich. Auch die Fahrzeuggröße ändert daran nichts: Vielmehr sei gerade umgekehrt die Sorgfaltspflicht des Fahrers gesteigert. Der Kläger hätte notfalls aussteigen und sich den erforderlichen Überblick verschaffen müssen

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Opel Combo 2012 Siebenjähriger beschädigt parkendes Auto Keine Haftung für Kratzer Autowerkstatt Reparatur Software-Updates sind verpflichtend Dieselautos dürfen stillgelegt werden
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.