Unfallatlas für Deutschland

Wo es am häufigsten kracht

Unfall, Crash, Foto: Kara fotolia

Wer Tag für Tag die gleichen Strecken fährt, kennt vermeintlich gefahrenreiche Ecken. Doch wo auf meinem Weg zur Arbeit bin ich besonders gefährdet?

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland durchschnittlich etwa neun Menschen pro Tag im Straßenverkehr ums Leben gekommen, 3.180 Personen starben nach den Daten des Statistischen Bundesamtes im Jahresverlauf. Wo im eigenen Wohnort die meisten tödlichen Unfälle passieren, ob Pkw, Motorräder, Fahrradfahrer oder Fußgänger beteiligt waren, zeigt ein neuer, interaktiver Unfallatlas, den die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder aufgelegt haben.

Unter unfallatlas.statistikportal.de werden in einer digitalen Karte Unfälle mit Personenschaden nach Straßenabschnitten sowie nach einzelnen Unfallstellen sichtbar gemacht. Daten der Verkehrsunfälle aus neun Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein) der Jahre 2016 und 2017 sind eingeflossen.

Es können alle Unfälle oder nur Unfälle mit bestimmten Verkehrsmitteln angezeigt werden. Eine ergänzende Tabelle enthält Zusatzinformationen, zum Beispiel, ob es sich um einen Unfall mit Verkehrstoten, Schwer- oder Leichtverletzten handelt. Die dem Atlas zugrunde liegenden Daten können auch als OpenData-Download heruntergeladen werden. Dieses Angebot richtet sich zum Beispiel an die kommunale Verkehrsplanung oder den Datenjournalismus.

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes-Benz Actros gelb, Stau, Simulation Lkw-Unfälle am Stauende So lange braucht der Laster bis er steht Verkehrsunfall-Statistik 2017 Straßenverkehr wird weiter sicherer
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.