Update für den Opel Movano

Neuer Look, neue Assistenten

Opel Movano 2019 Foto: Opel 6 Bilder

Nachdem Renault erst kürzlich den Master modernisiert hat, folgt nun das Schwestermodell von Opel: Der Movano tritt ab sofort mit einer behutsam angepassten Optik und neuen Assistenzsystemen an.

Nach dem Vivaro und dem Combo frischt Opel mit dem Movano nun auch den größten Transporter der Marke auf: Äußerlich fallen vor allen Dingen die neuen Scheinwerfer mit integrierten LED-Tagfahrlichtern ins Auge. Viel mehr aber hat sich in Sachen Assistenzsysteme getan – so sind ab sofort ein Toter-Winkel-Warner in den Außenspiegeln und das "Rear-Vision"-Rückfahrkamera-System erhältlich, mit dem der Fahrer über eine am Heck angebrachte Kamera und ein Sieben-Zoll-Bildschirm im Cockpit den rückwärtigen Verkehr überblicken kann.

Gegen Aufpreis bieten die Rüsselsheimer zudem einen Spurhalteassistenten an, der im Falle eines Falles per Warnton und Anzeige im Info-Display Alarm schlägt. Der Seitenwindhelfer wiederum soll den großen Transporter mittels gezielter ESP-Eingriffe in der Spur halten.

Neue Navigation, smarte Handy-Anbindung

Im Interieur des Movano ist auf Wunsch ein luftgefederter Fahrersitz installiert. Für das sichere Verstauen des alltäglichen Krimskrams stehen insgesamt 22 Ablagemöglichkeiten zur Verfügung. Als besonders praktisch bezeichnet Opel das ausziehbare FlexTray-Handschuhfach auf der Beifahrerseite. Es fasst bis zu 10,5 Liter und kann Dokumente im DIN A4-Format knickfrei aufnehmen.

Der Infotainment- und Navi-Bildschirm im Armaturenträger wurde neu positioniert, über das neue 50 IntelliLink Pro Navi mit Sieben-Zoll-Touchscreen lassen sich Smartphones via Apple CarPlay und Android Auto spiegeln. Kabelloses Aufladen realisiert Opel mittels der Wireless Charging-Fläche.

Verbesserungen im Detail

Opel bietet den neuen Movano ab Werk in mehr als 150 Varianten an. Je nach Bedarf ist der große Transporter mit Doppelkabine, als Bus, mit Pritsche, als Plattformfahrgestell und mit diversen Kofferaufbauten zu haben. Der beliebte Kastenwagen kommt mit einer bis zu 4,38 Meter langen Ladefläche und einer Ladehöhe von maximal 2,14 Metern. Das Ladevolumen liegt im Extremfall bei 17 Kubikmetern, das zulässige Gesamtgewicht kann auf bis zu 4,5 Tonnen ausgedehnt werden. Die Nutzlast beziffert Opel dann mit 2,4 Tonnen. Die maximale Anhängelast wiederum beträgt 3,5 Tonnen.

An den B- und D-Säulen haben die Rüsselsheimer mit neuen Haltegriffe nachgebessert. Im Heckabteil des Kastenwagens ist nun optional eine LED-Beleuchtung installiert. Im besten Fall kann der Movano fünf Euro-Paletten transportieren.

Neues Heft
firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Elektrovan Morris JE Elektrovan Morris JE Stilvoll stromern Nissan NV300 und NV400 Neue Antriebe, mehr Sicherheit
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.