Verkehrspolitik

Ramsauer will Pkw-Maut einführen

Foto: Fotolia

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist davon überzeugt, dass die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen nur noch eine Frage der Zeit ist.

Diese Ansicht hat er in einem Interview mit der Tageszeitung "Augsburger Allgemeine" vertreten. Ramsauer will den Auftrag für eine Pkw-Maut auch in einem möglichen Koalitionsvertrag nach der Wahl festschreiben lassen. Wörtlich soll es dort heißen: "Die Koalitionsfraktionen beauftragen den Bundesverkehrsminister, die gesetzlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass für Fahrzeuge unter zwölf Tonnen eine Nutzerfinanzierung möglich wird."

Ramsauer schwebt laut "Augsburger Allgemeine" ein Modell vor, bei dem deutsche Fahrzeughalter mit Bezahlung der Kfz-Steuer ihre Maut entrichtet und automatisch für die elektronische Maut freigeschaltet würden. Eine separate Maut entrichten müssten dann nur noch ausländische Autofahrer. Ob dieses Modell europarechtlich haltbar ist wird derzeit jedoch unter Juristen noch diskutiert. Auch innerhalb der Koalitionsparteien gibt es Widerstand gegen eine Pkw-Maut. So lehnt die CDU die Maut bisher ebenso ab wie die FDP.

Neues Heft
firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Tacho, Tempo, 200, Geschwindigkeit, Raser Tempo auf Autobahnen 30 Prozent schaffen 200 km/h Bundeshaushalt 2019 Investitionen und Fördergelder sprudeln
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.