Vernetzte Fahrzeuge und Infrastruktur

Autobahn kommuniziert

Foto: Fotolia/Manfred Steinbach

Die deutschen Autobahnen werden smart. Auf ersten Teilstrecken startet nun eine automatische Baustellenwarnung.

Auf deutschen Autobahnen werden Autofahrer nun per WLAN vor Tagesbaustellen gewarnt. Den neuen Konnektivitäts-Dienst führt die Autobahn GmbH des Bundes nun zunächst auf ausgewählten Korridoren ein, bis 2023 soll er deutschlandweit funktionieren. Zudem sind für die Zukunft weitere Funktionen geplant. Ziel der Vernetzung durch die "Kooperativen Intelligenten Verkehrssysteme" (C-IST) ist eine Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Vernetzte Autos der Zukunft Sicherheit aus der Cloud

Nähert sich ein Fahrzeug einer Tagesbaustelle, wird der Fahrer laut Autobahn GmbH darüber informiert, noch bevor die Baustelle ins Blickfeld gerät. Voraussetzung ist allerdings die notwendige Empfangstechnik im Fahrzeug. Bislang setzt vor allem VW auf die Vernetzung seiner Autos per WLAN und bietet den Dienst im Golf VIII sowie in den ID-Modellen an. Andere Diensteanbieter können die Informationen über den Mobilitätsdatenmarktplatz des Bundes (MDM) abrufen und über Mobilfunk in das Fahrzeug bringen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Automatisiertes Parken ZF Automatisiertes Parken Einparken mit Bordmitteln Mitsubishi Outlander Polizei 2020 E-Autos als Stromspender Ladekabel sind keine Einbahnstraße
firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2021 Titel
06/2021 25. Juni 2021 Inhalt zeigen