Viele nutzen Blitzer Apps

Besser nicht warnen lassen

Foto: SP-X

Ihr Besitz ist zwar erlaubt, sie dürfen aber nicht verwendet werden: Die Rede ist von Blitzer-Apps. Trotzdem sind sie aber gerne im Einsatz.

Die Einstellung deutscher Autofahrer zu Blitzer-Apps ist überwiegen gesetzestreu. Einer Umfrage des Onlineportals Autoscout 24 zu Folge verwenden Zweidrittel (64 Prozent) der Befragten diese vor Radarkontrollen warnenden Apps nie. Ein Drittel (35 Prozent) nutzt die elektronischen Helfer allerdings regelmäßig: 6 Prozent immer, 5 Prozent meistens, 13 Prozent gelegentlich.

Unfall Fünf Rechtsirrtümer Hätten Sie’s gewusst?

Zwar ist der Besitz einer Blitzer-App auf dem Smartphone oder dem Navigationsgerät erlaubt, man darf sie aber während der Fahrt nicht einschalten. Wird man erwischt, droht eine Strafe von 75 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 03 2021
03/2021 26. März 2021 Inhalt zeigen
firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Lidl, Ladesäule, Supermarkt, E-Auto, laden Supermarkt Sind Strafzettel erlaubt? Mercedes EQC, 2019, Elektroauto, E-Auto, schräg, hinten, links, fahrend Pendlerpauschale 2021 Mehr Geld für den Weg zur Arbeit
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.