Vignetten Schweiz und Österreich

Autobahngebühr wird teurer

Autobahnvignette, Schweiz, Österreich Foto: ADAC

Österreich und Schweiz verlangen 2019 mehr Maut auf den Autobahnen.

Dienstreisen mit dem Firmenwagen in die Schweiz und nach Österreich werden 2019 teurer. Laut ADAC kostet die Pkw-Jahresvignette beträgt 89,20 Euro (plus 1,90 Euro), für zwei Monate 26,80 Euro (plus 60 Cent) und das 10-Tages-Pickerl 9,20 Euro (plus 20 Cent). In der Schweiz kostet die Jahresvignette schon seit Oktober 36,50 Euro (plus 75 Cent). Zur klassischen Klebevignette in Österreich gibt es auch eine digitale Alternative. Da Käufer aber in Europa bei jeder Bestellung das Recht haben, innerhalb von zwei Wochen vom Kauf zurückzutreten, gilt die digitale Vignette erst ab dem achtzehnten Tag nach dem Kauf.

Unabhängig von der Vignette ist auf bestimmten Streckenabschnitten in Österreich zusätzlich eine Sondermaut zu zahlen. Für Brenner-, Tauern- und Pyhrnautobahn, Arlberg- und Karawankentunnel gibt es im Vorverkauf ebenfalls digitale Tickets, mit denen die Mautstelle ohne anzuhalten passiert werden kann.

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Selbstfahrtechnik Zukunft 2018 Autonome Mobilität Der Fahrzeugführer als Auslaufmodell Raststätte, Autohof Homberg Autobahn-Raststätten Toilettengebühr rechtmäßig
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.