Virtueller Schlüssel von Bosch

Auto per Smartphone öffnen

Bosch perfectly keyless system, virtueller Autoschlüssel, App Foto: Bosch

Funksignale von Keyless-go-Systemen sind relativ leicht abzufangen. Bei einem neuen virtuellen Autoschlüssel von Bosch soll das nicht mehr möglich sein.

Weniger als fünf Sekunden braucht ein hacker laut Bosch, um ein handelsübliches schlüsselloses Zugangssystem von Fahrzeugen zu knacken. Bosch hat nun nach eigenen Angaben eine Technik entwickelt, die Hackern und anderen Kriminellen keine Chance lässt. Als Schlüssel dient dabei das Smartphone, das über eine Cloud mit fest eingebauten Sensoren im Autoinneren kommuniziert. Das Telefon kann dabei in der Tasche bleiben. Bei aktuellen Keyless-Systemen tauschen sich Schlüssel und Fahrzeug in der Regel über Funk aus – eine unsichere Verbindung, die ein leichtes Ziel für Angriffe von Kriminellen ist. Die Perfectly Keyless-Technik von Bosch soll 2020 auf den Markt kommen und Familien und Fuhrparkbetreibern das Schlüssel-Management erleichtern. Auch eine Variante für Lkw ist bereits angekündigt.

Digitaler Autoschlüssel Digitaler Fahrzeugschlüssel Smartphone öffnet die Tür
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Notbremsassistenten im Test Die bremsen nicht für Fußgänger Sprachsteuerung Mercedes A-Klasse MBUX Alexa, Google, MBUX, Siri Sprachassistenten im Test
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen