Schließen

Volvo

Coupé-Studie zeigt die neue Designsprache

Volvo Coupé Foto: Volvo 7 Bilder

Volvo stellt auf der IAA seine neue Fahrzeug-Architektur und Designsprache vor. Wie das aussehen wird, zeigt die erste von drei angekündigten Studien - ein schnittiges Coupé.

Volvo streift damit das Ford-Erbe endgültig ab. Im kommenden Jahr feiert die erste eigene Fahrzeug-Architektur der Schweden nach der Übernahme durch den chinesischen Geely-Konzern Premiere. Neben der modularen Plattform gibt es auch neue Motoren und ein neues Design.

Obwohl es sich beim Concept Coupé um einen sportlichen Zweitürer handelt, weist die Studie nicht zuletzt auf das für Ende 2014 angekündigte Luxus-SUV XC90 hin. Denn die beiden prinzipiell komplett unterschiedlichen Modelle werden sich Elemente der neuen Designsprache teilen. Dazu zählt als wichtigstes Merkmal der konkave Kühlergrill, der von zwei Scheinwerfern mit integrierten, T-förmigen Tagfahrlichtern flankiert wird. Hinzu kommen eine lang gestreckte Motorhaube und schmale, C-förmige Rückleuchten.

Concept Coupé nimmt Elemente aus den 1960ern auf

Die Studie wendet den Blick aber nicht nur nach vorn, sondern auch zurück. So soll das lange Heck mit den angedeuteten Flossen an den Sportcoupé-Klassiker Volvo P1800 aus den 60er-Jahren erinnern.

Neben einigen Stil-Merkmalen teilt sich das Coupé mit dem kommenden SUV auch die Technik. Die sogenannte skalierbare Produkt-Architektur (SPA) der Schweden soll künftig die Plattform für sämtliche Modelle liefern – das macht ähnlich wie VWs Modularer Querbaukasten (MQB) nicht zuletzt die Entwicklung neuer Modelle schneller und kostengünstiger. Bislang basiert die Modellpalette noch in großen Teilen auf Ford-Technik; auch nach der Auslösung aus dem ehemaligen Mutterkonzern im Jahr 2010 konnten die Schweden sie weiter nutzen.

Neue Motoren bis 306 PS

Künftig kommen aber auch die Motoren aus Eigenentwicklung. Die neue Familie von Vierzylinder-Dieseln und –Benzinern wird ebenfalls auf der IAA vorgestellt und hält kurz darauf in den Mittelklassemodellen S60, V60 und XC60 Einzug. Zunächst gibt es drei Varianten mit Leistungswerten zwischen 180 kW/245 PS und 225 kW/306 PS. Später wird das Angebot bis hinunter zu 88 kW/120 PS ausgebaut. Gegenüber den bislang angebotenen Motoren sollen die neuen um bis zu 30 Prozent sparsamer sein. Auch in der Studie kommt ein Triebwerk der Familie zum Einsatz – in die Serie dürfte es der 294 kW/400 PS starke Turbo-Kompressor-Benziner aber zunächst nicht schaffen.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Volvos E-Marke hat große Pläne Polarstern am Autohimmel Wie Kia seine Zukunft plant Grüner Ableger
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.