VW Crafter

So viel kostet der neue Crafter

Foto: VW

Den neuen Crafter bietet VW nicht nur ausstattungsbereinigt günstiger an, sondern auch tatsächlich. 2.400 Euro soll die Preisdifferenz beim Basismodell zugunsten der neuen Version betragen.

Die neue Generation des VW Crafter kommt zu einem günstigeren Einstiegspreis auf den Markt: Mit 28.300 Euro netto (33.677 Euro brutto) kostet der Transporter als Kastenwagen (102 PS, mittlerem Radstand) laut VW 2.400 Euro weniger als zuvor.

Gleichzeitig verbessert sich die Grundausstattung, unter anderem sind nun Seitenwind- und Berganfahr-Assistent sowie Multikollisionsbremse immer an Bord. Der neue Crafter, der nicht mehr als Zwilling des Mercedes Sprinter, sondern von VW in Eigenregie entwickelt wurde, ist ab sofort bestellbar und kommt im März auf den Markt. Zum Vergleich: Die Preisliste für den Mercedes beginnt bei 30.830 Euro netto (36.688 brutto) für die Kastenwagen-Version mit allerdings 156 PS.

Neues Heft
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Fiat E-Ducato Elektrisch liefern Ford Transit Ford Transit Automatik für hohe Anhängelasten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.