Schließen

VW Crossblue

SUV-Studie mit zwei E-Motoren

Foto: Hersteller 3 Bilder

Manche Nischen müssen relativ groß sein, damit das zugehörige Fahrzeug auch hinein passt. VW setzt bei der Studie Crossblue auf eine große Lücke, sieht diese aber eher in den USA.

Speziell für den amerikanischen und kanadischen Markt hat Volkswagen ein SUV entwickelt, das mit seiner Länge von fünf Metern dort als Midsize gilt, hier allerdings in die Oberklasse ragen würde. Als Antrieb des Sechssitzers fungiert ein Diesel-Hybridsystem, dessen Batterie man via Steckdose laden kann. Dabei ist der Dieselmotor mit zwei E-Motoren verbunden.

Der Plug-in-Hybrid kann rein elektrisch eine Strecke von 33 Kilometern zurücklegen. Im amerikanischen Verbrauchszyklus soll er mit einer Gallone Diesel 89 Meilen zurücklegen können, wenn man die elektrischen Fahranteile berücksichtigt. Das wären rund 2,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Dank 700 Newtonmetern Drehmoment und einer Leistung von 225 kW/305 PS sprintet der Crossblue bei Bedarf in 7,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. VW hat die Studie als Cruiser ausgelegt. Insgesamt 12 Airbags sorgen für die Sicherheit der Insassen.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Maserati Alfieri Coupé kommt 2020 Toyota Aygo X-Cite Farbenfroher Winzling
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen