VW e-Golf

Hohe Rabatte

Foto: VW

Der VW ID3 steht in den Startlöchern, der E-Golf muss vom Hof. Aktuell ist der Kompakt-Stromer zum Niedrigpreis zu haben.

Kurz vor dem Marktstart des Elektroautos ID3 drückt VW den auslaufenden E-Golf mit hohen Rabatten in den Markt. Inklusive E-Auto-Prämie ist der Kompakt-Stromer aktuell ab 17.445 Euro (alle Preise netto) zu haben, wie aus einer Rabattstudie des Center Automotive Research (CAR) hervorgeht. Die Niedrigpreise haben die Wissenschaftler nach eigenen Angaben bei Internet-Händlern gefunden, der reguläre Listenpreis des serienmäßig gut ausgestatteten Modells beträgt 26.806 Euro ohne Umweltprämie.

Hintergrund der Niedrigpreise dürfte die bevorstehende Einführung des ID3 sein, die im Frühjahr 2020 ansteht. Mit Preisen ab 25.210 Euro ist das neue E-Mobil nicht teurer als der Golf, aber deutlich moderner und leistungsfähiger als dieser. Gleichzeitig steht ein Generationswechsel beim Golf an, den es künftig nicht mehr in einer rein elektrischen Variante geben wird. Die Händler müssen ihre Bestandsfahrzeuge daher möglichst bald loswerden, notfalls mit Nachlässen.

Ein E-Golf für gut 16.806 Euro ist durchaus ein Schnäppchen. Das erstmals 2014 präsentierten und 2017 umfangreich überarbeitete Modell (Reichweite: 231 km/WLTP) gilt als technisch reif, auch wenn es im Vergleich mit dem konsequent für den neuen Antrieb entwickelten ID3 ein Kompromissauto bleibt, das nicht alle Vorteile der E-Mobilität ausschöpfen kann. Ein Preisvorteil von rund 5.042 Euro gegenüber seinem "Nachfolger" könnte jedoch darüber hinwegsehen lassen.

Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Pkw-Markt im September Es geht aufwärts BMW i3 Rekordmonat für Prämie E-Auto-Förderung auf Rekordhoch
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.