Schließen

VW Phaeton

Neuauflage verschoben

Foto: VW

Seit 2002 baut Volkswagen den Phaeton, eigentlich sollte bald eine neue Version auf den Markt kommen. Sie wird nun verschoben.

Der vollelektrische VW Phaeton kommt später auf den Markt als geplant. Weil Volkswagen im Zuge der Einsparungen aufgrund des Abgas-Skandals das Niveau bei Sachinvestitionen reduziert, wird die Oberklasse-Limousine verschoben, heißt es in einer Konzernmitteilung. Ein Einführungsdatum nannte VW nicht. Erst vor wenigen Wochen hatten die Wolfsburger angekündigt, dass der Phaeton künftig ausschließlich als Elektroauto auf den Markt kommt. 

Eine große Zukunftshoffnung ist mit dem Modell aber offenbar nicht verbunden. Denn gleichzeitig mit der Aussage, der elektrische Phaeton werde verschoben, kündigte Volkswagen an, dass die Ausgaben zur Entwicklung der Elektromobilität weiter gesteigert werden sollen. So wird zum Beispiel in den Modularen Elektrifizierungsbaukasten weiter investiert.

VW hat sich lange schwer getan mit der Entscheidung, wie es mit dem seit 2002 gebauten Phaeton weiter gehen soll. Dabei wurde die übliche Produktionszeit von rund acht auf bis dato 13 Jahre gestreckt.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BMW stellt 3er GT ein Schluss nach einer Generation Fisker plant neues Modell E-SUV unter 30.000 Euro
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen