VW Polo Blue GT

Der neue Polo hat gute Gene

VW Polo Blue GT Foto: VW 9 Bilder

Als erster Volkswagen bekommt der neue Polo Blue GT eine Zylinderabschaltung. Ist der Neue nur eine halbe Portion oder ein sparsamer Vollblutsportler?
 

Der neue Polo Blue GT soll die Lücke zwischen Polo 1.2 TSI (105 PS) und Polo GTI (180 PS) schließen. Ihn aber nur als Lückenfüller zu bezeichnen würde dem Neuen nicht gerecht werden. Immerhin bekommt er die besten Gene aus dem Hause Volkswagen mit. Denn wie der Name schon verspricht, sind beim neuesten Polo sowohl Spuren des GTI als auch der Bluemotion-Variante zu erkennen.

Optisch dominieren klar die sportlichen GTI-Linien. Die Bluemotion-Technologie steckt unterm Blechkleid. Start-Stopp und Rekuperation sind aber nicht alles, was der Kleinwagen an Spritsparmaßnahmen zu bieten hat. Das Highlight des Polo Blue GT ist die Zylinderabschaltung, die VW erstmals einsetzt. Wird der 1.4 TSI nicht gefordert, schaltet er zwei der vier Zylinder ab. Trotz der 140 PS soll der Verbrauch so bei 4,6 Litern auf 100 Kilometer (107 g/km CO2) liegen, mit optionalem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sogar ein Zehntel darunter.

Von der Zylinderabschaltung ist nichts zu spüren

In der Theorie schön und gut, aber wie funktioniert die neue Technik in der Praxis? Wir drehen den Zündschlüssel herum und lauschen. Kein Brummen, kein Vibrieren. Bislang arbeitet der Vierzylinder aber auch noch mit allen Brennräumen. Erst oberhalb von 1.400 Touren schalten sich Zylinder zwei und drei innerhalb weniger Millisekunden ab. Das funktioniert sogar auf der Autobahn bis 130 km/h mühelos. Weder im Stadtverkehr noch auf der Landstraße ist etwas vom Wechselspielchen mitzubekommen. Mit wie vielen Zylindern man gerade unterwegs ist, lässt sich nur an der Multifunktionsanzeige zwischen Tacho und Drehzahlmesser ablesen.

Mit zwei Zylindern begnügt sich der Polo allerdings nur bei konstantem Tempo. Selbst bei kleinen Gasstößen schuften wieder alle vier Kolben. Den rechten Fuß still zu halten fällt uns aber nicht leicht. Der kernige Sound und das agile Handling machen einfach nur Spaß. Bleibt am Ende unserer Testrunde nur noch die Frage nach dem Verbrauch. Wir klicken uns wieder durch den Bordcomputer und staunen nicht schlecht: 6,0 Liter. Es gibt sie also doch, die sparsamen Vollblutsportler.

Technische Daten VW Polo Blue GT

VW Polo Blue GT
Zylinder/Hubraum (cm3) 4/1.395
Leistung (kW(PS)/min) 103 (140)/5.600
Drehmoment (Nm/min) 250/1.500
0-100 (s) 7,9
V-max (km/h) 210
Verbrauch (l/100km) 4,6 S
CO2 (g) 107
Kofferraum (l) 280-952
Zuladung (kg) 493
Preis (Euro) 16.470
Betriebskosten* (ct/km) 58,6/40,1

* Bei 20.000/40.000 km pro Jahr, 60/36 Monate Laufzeit.

Quelle Betriebskosten: Dekra, Stand: Juli 2012

Technische Daten
VW Polo Blue GT
Karosserie
Aufbau Limousine
Zahl der Sitzplätze 5
Motor/Antrieb
Kraftstoff Super
Anzahl Zylinder 4
Hubraum 1.395 cm³
Leistung 103 kW (140 PS) bei 4.500/min
Drehmoment 250 Nm bei 1.500/min
Getriebe vollsynchronisiert
Antrieb Vorderrad
Preis
Grundpreis ohne MwSt.Herstellerangabe 20.615 Euro
Abmessungen/Gewichte/Reifen
AußenmaßeLänge x Breite ohne Spiegel x Höhe 3.970 x 1.682 x 1.462 mm
Radstand 2.470 mm
Zuladung 418 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.630 kg
Fahrleistung und Verbrauch
CO2-AusstoßHerstellerangabe WLTP 107 g/km
 
Slnr 55256
Betriebskosten
VW Polo Blue GT 20.000 km/60 Monate 40.000 km/36 Monate
Basisdaten
Grundpreis ohne MwSt. 20.615 Euro 20.615 Euro
Teuerung während der Nutzungsdauer 2.623 Euro 1.527 Euro
Gebundenes Kapital 12.416 Euro 12.475 Euro
Feste Kosten pro Jahr
Kapitalverzinsung 1.043 Euro 1.048 Euro
Abschreibung 2.258 Euro 3.566 Euro
Kfz-Steuer 28 Euro 28 Euro
Haftpflichtversicherung * 1.749 Euro 1.749 Euro
Kaskoversicherung * 1.531 Euro 1.531 Euro
Unterstellung/Garage 530 Euro 530 Euro
Summe feste Kosten/Jahr 7.139 Euro 8.452 Euro
Summe feste Kosten/km 35,7 ct 21,1 ct
Variable Kosten pro km
Kraftstoff 11,0 ct 11,0 ct
Reifen 2,7 ct 2,7 ct
Wartung und Reparatur 9,2 ct 5,2 ct
Summe variable Kosten/km 22,9 ct 18,9 ct
Gesamtkosten
Gesamtkosten pro km 58,6 ct 40,1 ct
Quellenangabe Betriebskosten
Daten berechnet von Dekra Dekra
Stand 7/2012 7/2012
Versicherung * Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW e-Up (2020) im Fahrbericht In finanzieller Reichweite Opel Corsa F (2020) im Fahrbericht Kleiner Flitzer mit Spar-Diesel
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen