Waschstraße

Betreiber haftet für Schäden

Foto: Harald Söhngen

Wenn ein Fahrzeug beim Ausfahren aus einer Waschstraße beschädigt wird, haftet der Betreiber der Waschstraße.

Das berichtet der Deutsche Anwaltverein. Das Landgericht Wuppertal hat im vorliegenden Fall einem Porsche-Fahrer Recht gegeben, dessen Fahrzeug nach der Reinigung gegen die geschlossenen Gummitore der Waschstraße gedrückt wurde. Die Tore hatten sich nicht wie vorgesehen geöffnet, durch das Entlangstreifen entstand am Porsche ein Lackschaden von 8.500 Euro. Die Beschreibung des Schadenshergangs schien den Richtern plausibel. Der Betreiber konnte seinerseits nicht nachweisen, dass die Anlage korrekt gearbeitet hatte. (AZ: 5 O 172/11)

Neues Heft
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Strafzettel Urteil gegen Frankfurt Knöllchen nur vom Ordnungsamt BMW i3 Zu enge Tiefgarage Rückwärts geht nicht
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.