Wegen Umweltzonen

Alte Diesel-Pkw sind fast unverkäuflich

Auspuff, CO2-Ausstoß, Sprit sparen

Alte Diesel-Pkw müssen in vielen kommunalen Umweltzonen draußen bleiben. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind entsprechende Modelle zunehmend schwer vermittelbar.

Alte Diesel-Pkw sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt kaum noch verkäuflich. Während im ersten Halbjahr noch 336.085 Euro-2-Benziner gehandelt wurden, erreichten Dieselmodelle dieser Abgasnorm laut dem Marktbeobachter Schwacke gerade einmal ein Zehntel an Verkaufsvolumen. Insgesamt sind in Deutschland noch rund 500.000 Diesel-Pkw der Schadstoffklassen Euro 1 und Euro 2 zugelassen.

Die immer strengeren Umweltzonen-Regelungen machen die alten Diesel jedoch zunehmend unattraktiv. Während Euro 1-Autos überhaupt keine Schadstoffplakette mehr erhalten, erhalten Euro 2-Modelle maximal die gelbe. Immer mehr Städte verlangen für die Einfahrtsberechtigung jedoch mittlerweile eine grüne Plakette. Bei Benzinern ist die Emissionsklasse bei der Umweltzonenregelung nicht entscheidend; üblicherweise reicht ein geregelter Katalysator für die grüne Plakette.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Steckdose am Bordstein Strom und Wlan Volvo XC 60 und 90er Softwareupgrade für Mehrleistung
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen