Wichtige Ausstattung für den Wiederverkauf

Diese Extras beeinflussen den Restwert

Foto: SP-X

Auf gutes Klima mögen nicht einmal die Käufer gebrauchter Kleinwagen verzichten. Andere Prioritäten gibt es bei Kunden großer SUV.

Ohne Klimaanlage oder -automatik werden Gebrauchtwagen schnell zu Ladenhütern. In neun von zwölf Pkw-Klassen ist die Temperaturreglung das wichtigste Ausstattungsmerkmal beim Verkauf, wie aus einer Statistik des Informationsdienstleisters Schwacke hervorgeht.

So erhöht eine fehlende Klimaanlage in der Kleinwagenklasse die durchschnittliche Standzeit beim Gebrauchtwagenhändler um 3,9 Tage auf 73,3 Tage, ein Geländewagen ohne Klimaautomatik steht sogar um 4,3 Tage länger beim Händler als Modelle mit dem Komfortmerkmal. Ein Verkaufshindernis ist das Fehlen von Klimareglern auch bei Modellen der Mittel- bis Oberklasse, Vans und SUV. Trotzdem ist das Extra in einigen Segmenten bemerkenswert wenig verbreitet, Mini-SUV zum Beispiel sind nur zu 29 Prozent der Gebrauchtwagen mit einer Klimaautomatik ausgestattet.

Lediglich in drei Fahrzeugklassen ist die Temperaturregelung laut Schwacke nicht das wichtigste Ausstattungsmerkmal. So ist bei Kleinwagen und Kompaktmodellen der Bordcomputer das entscheidende Extra, wenn es um schnellen Wiederverkauf geht. Bei den großen SUV verzichten Gebrauchtwagenkäufer am wenigsten gerne auf ein Start-Stopp-System.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Sprachsteuerung Mercedes A-Klasse MBUX Alexa, Google, MBUX, Siri Sprachassistenten im Test KommunizierendeAutos Car-to-Car-Kommunikation Grünes Licht für WLAN
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen